Die Schulleitung am 27.08.2021

Impfangebot an der Goethe-Schule

Liebe Eltern,           

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir nun unseren 12- bis 17-jährigen Schülerinnen und Schülern hier bei uns an der Goethe-Schule ein Impfangebot machen können.

Zum Hintergrund: Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Impfung von Kindern ab 12 Jahren. Rechtlich bindend ist die Coronavirus-Impfverordnung (CoronaImpfV) in ihrer aktuellen Fassung in Verbindung mit den gültigen Erlassen des MAGS NRW (38. Erlass zur Impfung der Bevölkerung gegen Covid-19 vom 17.08.2021). In einem Auszug des Erlasses vom 17.08.2021 (Punkte 4-5) heißt es:

„Impfungen von Kindern im Alter von 12 bis 17 Jahren

Nach sorgfältiger Bewertung neuer wissenschaftlicher Beobachtungen und Daten kommt die Ständige Impfkommission (STIKO) zu der Einschätzung, dass nach gegenwärtigem Wissensstand die Vorteile einer mRNA-Impfung gegen COVID-19 gegenüber dem Risiko von sehr seltenen Impfnebenwirkungen auch bei Kindern und Jugendlichen ohne Vorerkrankungen überwiegen. Daher hat die STIKO entschieden, ihre bisherige Einschätzung zu aktualisieren und eine allgemeine COVID-19-Impfempfehlung für 12- bis 17-Jährige auszusprechen. Diese Empfehlung zielt in erster Linie auf den direkten Schutz der geimpften Kinder und Jugendlichen vor COVID-19 und den damit assoziierten psychosozialen Folgeerscheinungen ab. Unverändert soll die Impfung nach ärztlicher Aufklärung zum Nutzen und Risiko erfolgen.“

Aufgrund dieser Impfempfehlung für 12- bis 17-jährige möchte die Goethe-Schule diesen Jugendlichen ein entsprechendes Impfangebot machen. Wir konnten die HNO-Praxis am Bergmannsheil gewinnen, Impftermine in der Schule anzubieten.  

Zur Durchführung der Impfung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahren ist die Einwilligung eines Sorgeberechtigten ausreichend. Ab dem Alter von 16 Jahren können die Jugendlichen selbst entscheiden, ob sie sich impfen lassen wollen.

Zur Planung der Impfungen erhalten alle Schülerinnen und Schüler eine Einwilligungserklärung (hier verfügbar - Seite 2 des Dokuments), die sie bitte, bei Inanspruchnahme des Impfangebotes, bis zum 31.08.2021 unterschrieben im Sekretariat abgeben. Jugendliche ab 16 Jahre können diese Erklärung selbst unterschreiben. 

Falls Ihre Kinder sich impfen lassen möchten, müssen sie den Vordruck „Anamnese“ (hier verfügbar - Seite 1 des Dokuments) ausgefüllt zum Impftermin mitbringen. Natürlich findet vor dem jeweiligen Impftermin eine Beratung durch eine Ärztin der HNO-Praxis am Bergmannsheil statt, an der Sie als Eltern, wenn Sie es wünschen, auch teilnehmen können. Ansonsten finden Sie zu Ihrer Information ein Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen COVID-19 hier auf der Homepage

Mit besten Grüßen

Peter Müller