Corona-Hilfe

Face-Shields für Bochumer Krankenhäuser

Die Goethe-Schule beteiligt sich im Rahmen des 3D-Druck-Schulnetzwerks der Ruhr-Universität Bochum an der Produktion von Face-Shields für umliegende Krankenhäuser. In Folge der Corona-Pandemie sind diese auf dem freien Markt schwer zu bekommen. Das Netzwerk hat einen Bedarf von ca. 3500 Face-Shields für die Bochumer Partner ermittelt. In der ersten Woche konnten 300 Face-Shields produziert werden. Die gedruckte Komponente kann durch eine gelochte OHP-Folie und ein Gummiband zu einem Face-Shield zusammengesetzt werden.

Die Goethe-Schule erhielt im letzten Jahr durch die Ruhr-Universität einen MakerBot 3D-Drucker und setzt diesen seitdem im Technik-Unterricht und in den NW-Klassen für CAD-Anwendungen ein. Ab dem kommenden Jahr wird im Rahmen des Netzwerks ein Wettbewerb zwischen den teilnehmenden Schulen durchgeführt. 

 
 

Ähnliche Inhalte

Literaturkurs der Q1 - 2020

Theater mal anders

„Einer flog über das Kuckucksnest“ jetzt als Hörspiel verfügbar
 
Abiturientia 2020

Entlassfeier unserer Abiturientia

Am Samstag möchten wir unsere Abiturientinnen und Abiturienten in einem kleinen feierlichen Rahmen entlassen.
 
Musik

Videogruß von der Fachschaft Musik

Haltet durch!