Italien-Austausch

In Italien ist es auch nicht immer sonnig und warm!

Der Austausch begann am 23.10.2010. Unter strömenden Regen begrüßten die Italiener ihre Partner am Liceo Scientifico Curiel in Padova. Die Köpfe aller Jugendlichen waren voller Stereotype, wie zum Beispiel, dass alle Deutschen blonde Haare und blaue Augen haben oder die Italiener sehr an Fußball interessiert sind und viel Pasta und Pizza essen.

So waren Neugierde und Überraschungen ständige Begleiter der anstehenden Woche.

Die Italiener zeigten den Goethe-Schülern, angefangen von ihrem alltäglichen Schulleben bis zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten, die schönsten Seiten von Padova, Verona und Venedig usw. Dadurch wurden Beziehungen geknüpft, welche einen unschätzbaren Wert für beide Länder haben.

Reich beladen mit Eindrücken und Erfahrungen mussten dann die deutschen Schüler die Heimreise antreten, jedoch mit großer Vorfreude im Herzen, die Padovani im nächsten Jahr in Bochum zu begrüßen und mit einem ebenbürtigen Programm das gleiche Gefühl des Wohlfühlens bei den Italienern wecken zu können.

Nach fast einem halben Jahr durften nun die Goethe-Schüler am 6.4.2011 bei strahlendem Sonnenschein ihre lebhafte und freudige italienische Austausch-Gruppe an der Goethe-Schule begrüßen. Angenehm überrascht waren unsere Gäste von der herzlichen Gastfreundschaft, die ihnen hier geboten wurde. Auch über die deutsche Küche kamen keine Klagen zu Ohren. Es wurde oft gegrillt und ein typisch deutsches Bier bei dem schönen Wetter getrunken. Ein Höhepunkt des Programms war die Fahrradtour von der Jahrhunderthalle über die Erzbahntrasse bis zum Kanal am Zoom in Gelsenkirchen. Doch auch Bochum durften die Austausch-Partner näher kennen lernen durch eine Stadtrallye, bei der sie Kunstwerke, alte Straßen und Sehenswürdigkeiten erkundeten.

Alles in allem brachte der Austausch beiden Gruppen mehr Sicherheit in ihrem Sprachgefühl. So wurde die Scheu, sich in der neuen Sprache zu verständigen, immer geringer. Die Freundschaften, die damals in Padova geknüpft worden waren, wurden stärker, sodass allen im Rückblick auf zwei wertvolle Wochen ein rundum positives Bild blieb.

So mussten die Bochumer ihre Partner nach einer an Eindrücken reichen Woche schweren Herzens verabschieden, doch gewiss nicht für immer. Denn der Grundstein, der durch diesen Austausch gelegt wurde, ist heut zu Tage im Zeichen der Globalisierung ein wertvolles Geschenk, das einem die Schule ermöglicht.

 
 

Ähnliche Inhalte

Nachtreffen der Skifahrt 2019

Dienstag, 04. Juni um 19.00 Uhr in der Aula

Herzliche Einladung zum Nachtreffen unserer diesjährigen Skifahrt. Zur Einstimmung findet ihr an dieser Stelle auch den Trailer für den Skifilm.
 
Biologie-LK

Q2-Biologie-LK im St. Josef-Hospital

Besuch der Kinder-Radiologie-Abteilung sowie Bereiche der Kinderklinik im St. Josef-Hospital
 
Fachschaft Kunst

Eindrücke von der Frühlingsausstellung

Von bunt bemalten Masken, gemalten Metamorphosen, valeuristischem Malen über aus Seife geschnitzten Figuren, aus Draht angefertigte Spinnen bis hin zu “Stop-Motion” Filmen, hat die Frühlingsausstellung der Fachschaft Kunst so einiges zu bieten.