Projektkurs Q1

Gedenkveranstaltung Volkstrauertag 2018

Die Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag des VDK und der Stadt Bochum fand am 18. November in der Aula der Goethe-Schule statt.

Die anwesenden Gäste wurden von unserem Schulleiter Herrn Müller begrüßt, der in seiner Rede auf das Ende des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren aufmerksam machte. Dieser Krieg forderte etliche Millionen Opfer, und um diesen eine würdige Bestattung zu ermöglichen, gründete sich im Jahr 1919 der Volksbund für Kriegsgräberfürsorge, der die Veranstaltung mit ausrichtete.

Danach stellte Prof. Dr. Faulenbach mit seiner Betrachtung über Erinnerungskultur einen Bogen zum Beitrag der Schülerinnen und Schüler des Projektkurses her.

Dieser hatte sich mit einem Gräberfeld von 307 Zwangsarbeitern und Zwangsarbeiterinnen beschäftigt, die während der Zeit des Zweiten Weltkrieges in Bochumer Rüstungsbetrieben ums Leben gekommen waren. So wurden die Schicksale aller Personen aufgearbeitet, auch wenn es teilweise nur das Geburts- und Sterbedatum war, um auch diesen Menschen eine würdige Bestattung zu ermöglichen, indem man ihnen ihren Namen zurückgibt. Darüber hinaus sind Entwürfe entstanden, die das Gräberfeld in Zukunft als solches kennzeichnen sollen. Ein gelungener Beitrag zur Erinnerungskultur unserer Stadt.

Die Veranstaltung wurde begleitet von unserem Bläser-Orchester und hatte Besuch der Lokalpolitik, u.a. mit Oberbürgermeister Eiskirch, Frau Landtagspräsidention Gödecke und dem Landtagsabgeordneten Herrn Yücel.

Im Anschluss ging es dann zu genau diesem Gräberfeld auf dem Blumenfriedhof, um die Gedenkfeier abzuschließen.

 

 
 

Ähnliche Inhalte

Exkursion - SoWi Q2-LK

Goethe-Schüler im Europäischen Parlament in Brüssel

Der Besuch im Europäischen Parlament in Brüssel
 
Stop-Motion-Filme

Stop-Motion-Filme von der 6a und Q2

Stop-Motion-Filme sind die moderne oder besser gesagt: die digitale Version von Daumenkinos. Neu dabei:
Stop Motion Star Wars
 
Der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Von den „Drei Fragezeichen“ bis zu den „Brüdern Löwenherz“

Keine geringe Herausforderung ist es, auf der beleuchteten Bühne in der Aula zu sitzen ...