Geschichte

Projektkurs gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus

Schülerinnen und Schüler der Hildegardis- und der Goethe-Schule berichten über ihre Forschungsergebnisse auf dem Hauptfriedhof

 

Der Projektkurs Geschichte hat am 8.5.2018 an einer Gedenkveranstaltung zum Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus teilgenommen und dort seine Projektergebnisse zum Thema „Zwangsarbeit“ vorgestellt. Veranstalter war das Bochumer "Bündnis gegen Rechts", das gemeinsam mit der jüdischen Gemeinde und anderen Organisationen jedes Jahr einen Rundgang über den Hauptfriedhof macht und dort die Grabstätten von Zwangsarbeitern und anderen Opfern der NS-Herrschaft aufsucht.

Die Vorträge der Kursteilnehmer sind auf großes Interesse gestoßen; es gab viel Lob und Ermunterung zum Weitermachen.

 
 

Ähnliche Inhalte

Exkursion - SoWi Q2-LK

Goethe-Schüler im Europäischen Parlament in Brüssel

Der Besuch im Europäischen Parlament in Brüssel
 
Stop-Motion-Filme

Stop-Motion-Filme von der 6a und Q2

Stop-Motion-Filme sind die moderne oder besser gesagt: die digitale Version von Daumenkinos. Neu dabei:
Stop Motion Star Wars
 
Der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Von den „Drei Fragezeichen“ bis zu den „Brüdern Löwenherz“

Keine geringe Herausforderung ist es, auf der beleuchteten Bühne in der Aula zu sitzen ...